Unsere Referenten

Dr. Kai-Christian Möller

Kai-Christian Möller begann vor 29 Jahren mit Forschung & Entwicklung im Bereich Lithiumbatterien an der Universität Münster, der TU Graz und den Fraunhofer-Instituten für Silikatforschung ISC in Würzburg und Chemische Technologie ICT in Pfinztal. Er ist stellvertretender Sprecher der Fraunhofer Allianz Batterien mit ihren 21 Mitgliedsinstituten und koordiniert aus der Fraunhofer-Zentrale in München institutsübergreifende Batterieprojekte.

Prof. Dr. Dr. Harald Neudorfer

Prof. Neudorfer war von 1982 bis 2001 im Bereich Antriebstechnik von Schienenfahrzeugen in der Konstruktion und Berechnung tätig. In dieser Zeit studierte und promovierte er an der TU Wien Elektrotechnik und danach an der Universität Klagenfurt Ingenieurpädagogik. Von 2001 bis 2006 war er als Leiter der Abteilung E-Drive Powertrain bei der Daimler AG in Stuttgart tätig. Nebenbei wurde er an der TU Darmstadt für das Gebiet Elektrische Maschinen und Antriebe mit dem Thema „Weiterentwicklung von elektrischen Antriebssystemen für Elektro- und Hybridstraßenfahrzeuge“ habilitiert.

Von 2006 bis 2019 war Prof. Neudorfer technischer Leiter der Firma Traktionssysteme Austria GmbH (TSA) in Wiener Neudorf (Österreich) tätig. Seit 2020 hält er selbständig Schulungen und Seminar für die Automobilindustrie auf dem Gebiet der elektrischen Antriebssysteme und Elektromobilität ab. Ferner ist er seit 2000 allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger und Ingenieurkonsulent für Elektrotechnik.
Seit 20 Jahren lehrt Univ.-Prof. Dr. phil. Dr. techn. habil. Harald Neudorfer an der TU Wien und der TU Darmstadt auf dem Gebiet der elektrischen Antriebstechnik für Schienen- und Straßenfahrzeuge.

Dr. Peter Grabner

Seit 2002 am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik (IVT) der Technischen Universität Graz beschäftigt
2009 Promotion, Thema „Potentiale eines Wasserstoffmotors mit innerer Gemischbildung hinsichtlich Wirkungsgrad, Emissionen und Leistung“
seit 2009 Senior Researcher am IVT
seit 2012 Teamleiter im Forschungsbereich Antriebssysteme für Nfz, Pkw und mobile Arbeitsmaschinen

Michael Richter

Als Head of Business Development betreut Michael Richter bei der autoaid GmbH in Berlin zukunftsweisende Lösungen in den Bereichen Telematik, E-Mobilität und Fahrzeugdiagnose. Sein beruflicher Werdegang führte ihn unter anderem zu einem der führenden skandinavischen IoT-Unternehmen und regelmäßig ins Silicon Valley, wo er durch seine Netzwerkkontakte neue Impulse für innovative Technologien sammeln konnte. Dieses Know-How fließt bei autoaid nun in die Entwicklung der herstellerübergreifenden Telematik-Plattform ein, welche als Grundlage für modernes Flottenmanagement und Remote Diagnostics ebenso zum Einsatz kommt wie für E-Mobilität und Ladeinfrastrukturmanagement.

In dem Vortrag erhalten Sie einen Einblick über Möglichkeiten eines automatisierten Ladebuchs mit Ladenachweisen, und wie die Abrechnung von Stromkosten für E-Fahrzeuge zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ganz mühelos und effizient erfolgt.

Prof. Dr. Sören Hohmann, IRS

1992-1997 Studium der Elektrotechnik, Vertiefungsrichtung Regelungstechnik an der TU Braunschweig, der TH Karlsruhe und der école nationale supérieure d'électricité et de mécanique Nancy. Auslandssemester in Gent, Belgien. Promotion 2002 mit einer Arbeit zu nichtlinearen zeitdiskreten Regelungen. Danach bei BMW tätig; verantwortlich für die Vorausentwicklung Bremssysteme sowie die Serienentwicklung Integrierte Fahrdynamikregelungen (ICM) und Sensoren. Zuletzt Leiter der Voraus- und Serienentwicklung aktive Sicherheitssysteme.

Seit Herbst 2010 Leiter des Instituts für Regelungs- und Steuerungssysteme. Editor der at-Automatisierungstechnik seit 2011. Seit April 2015 Mitglied des Direktoriums des Forschungszentrums Informatik (FZI). Zurzeit stellvertretender Sprecher des KIT Center Information Systems Technologies (KCIST) und Mitglied im Council for Research and Promotion of Young Scientists (CRYS) des KIT.

Jan Christer Neimöck

Senior Manager Business Development Automated & Connected Mobility

Christer Neimöck in responsible for program management and business development for automated and connected mobility at T-Systems.
Christer hold a degree in physics after studies in electrical engineering, computer science and physics at the University of Applied Sciences in Karlsruhe and the University of Cologne. After a scientific collaboration for PHD at the Institute for Extraterrestrial Geophysics of the University of Cologne he is with T-Systems in various technical consultative and leading positions in area of Systems Engineering and Automotive ICT. From 2007 until 2012 he was in charge as head of department of technical simulation within T-Systems. Thereafter he took over the position of senior delivery manager for new business development in Automotive engineering and furthermore for a large scale program of connected car at premium car manufactory.

Unsere Moderatorin: Julia Dobler

Unsere Moderatorin Julia Dobler schloss 2013 Ihr Studium in Dipl. Wirtschaftsingenieurwesen ab. 2017 erhielt sie Ihren Master Maschinenbau und 2020 den Fachingenieurin Elektromobilität. Während der berufsbegleitenden Studiengänge war sie als Ingenieurin im Automobilbereich in der Elektrik Entwicklung tätig. Anschließend arbeitete sie als Qualitätsingenieurin in den Bereichen Karosseriebau, Lack sowie Montage.

2019 startete Sie zuerst das Unternehmen Traumfahrzeug und Ende 2020 wurde Flottenagentin gegründet. Frau Dobler berät Kunden sowohl im privaten wie auch gewerblichen Bereich bei der Suche nach ihrem neuen Fahrzeug allumfassend und unabhängig. In diese Beratung fließen über 20 Jahre Erfahrung im Automobilbereich.